Zurück
 

Aktuelles


Löhne in der Zeitarbeit steigen


Seit dem 1. April 2018 bekommen Zeitarbeitskräfte mehr Geld.

Alle Zeitarbeitnehmer, die nach dem iGZ-DGB Tarifwerk bezahlt werden, können sich über eine Lohnerhöhung in allen Entgeltgruppen von 4 Prozent in Ostdeutschland und 2,8 Prozent im Westen freuen. Der Mindestlohn liegt damit bei 9,27€ (Ost) sowie bei 9,49€ (West) – und damit weiterhin deutlich über dem gesetzlichen Mindestlohn von 8,84€.

Da zeigt wieder einmal, dass das Bild, welches in der Öffentlichkeit von der Zeitarbeit gezeichnet wird, nicht der Wahrheit entspricht. Tarifverträge, Arbeitgeberverbände und vor allem seriöse Personaldienstleister sorgen für geregelte Arbeitsverhältnisse und für neue Chancen für Arbeitssuchende - und das mit Löhnen, die deutlich über den allgemeinen Mindestlöhnen und denen vieler anderer Branchen liegen.


Auf Twitter posten Auf Facebook posten Auf Linked-IN posten Auf Xing posten Per E-Mail posten

EnglishFrancaisDeutsch